BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wörterverzeichnis

Filzer-Platt

Hochdeutsch

Felzer Platt

Hudäitsch

 

A

Aaf

Affe

Aafezippel

arroganter, affektierter Geck

Aahl

die/der/das Alte

Aapel /Ääpel

Apfel /Äpfel

Aapelkrotz

Mittelteil des Apfels, das nach dem Verzehr übrig bleibt

Ääpelschmärr

Apfelmus  

Ääsch

Asche

Ääsch

Egge

äaße

essen

aasuu

ach so

Aax

Axt

Abtrett

Toilette

achele

essen

äje

eggen

Aldoa

Altar

allbestännisch

in regelmäßigen Abständen, immer wieder

allejorre

alle (betont)

Änn

Ende

annisch

anders  

Apdeekt

Apotheke

Apdekt

Apotheke

Ärbel - en Ärbel Hei

ein Arm voll Heu

äsdameere

gut behandeln, wertschätzen

at

schon

ät

sie

at wear

schon wieder

äwwer

aber

B

Baakes

Backhaus

Baas

Tante, alte Frau (vgl. Base)

Bäi

Biene

Baias

Narr, Hampelmann

Bäis

Beule (Anschwellung der Haut nach Stoß oder Schlag)

Bäisch

Strohballen

bäise

rennen

bampele

baumeln

Bangeschesser

Angsthase

bär?

wer?

barbes

barfuß

Bärsch

Berg

baschde (äich kinnt baschde)

kaputt gehen (ich könnte kaputt gehen, bersten, platzen)

Bäsem

Besen

bat?

was?

batschele

schwatzen, schwätzen

Batscheler

Schwätzer  

bautze

bellen

bedde

beten

beduppe

betrügen  

behommelt

schmutzig  

bekäppe

verstehen, begreifen

bekläntere

bekleckern  

bellisch

billig

Beltes

ein lebhafter Mensch

Berr, Berre

Birne, Birnen

Besch

Wald (vgl. Busch)

Beschmaan

Waldarbeiter

bess

bis am ...

betrepst

betrübt

Bia

Eber

bie homma't?

wie geht es Ihnen?

Biescht

Bürste

Bijeläyse

Bügeleisen

binnie?

wann?

Bitt

Wanne, Bütte

Bix

Büchse, Dose

bläätze

brüllen

blänkisch

blank

Blos

Blase

bluuß

nur, lediglich, bloß

Boa

Brunnen, Born

Boart

Bart

boatsisch

albern

Boddem

Boden

bofier?

wofür?

Bohai    

Getue, Wirbel, viel Lärm um nichts

Bookert

1. verkleidete Person an Fastnacht 2. alberner Mensch

Boks

Hose

Bokseschesser

Angsthase

Booch (dat)

Buch (das)

Booch (die)

Buche

Boom

Baum

Boore

Bogen

borre

bohren

bossele

werkeln, basteln

Botta

Butter

Botzlump

Putzlappen

Boua

Bauer

bouchesaat

rundum satt

Bouchlappe

Bauchspeck vom Schwein

Bouf

Beule, Delle

boupele

bellen

Bräämele

Brombeeren

Bräät

Brett

Breck

Brücke

Bredullich

Klemme

Breef

Brief

breet

breit

Breet

Brühe

Breetlof

Lauch, Porree

Brell

Brille

brelle

brüllen

Brellscheed

Brillenetui

Brenässele

Brennnesseln

Brietje

Brötchen  

Broda, Breeda

Bruder, Brüder

brutschele

etwas in der Pfanne braten

Bulldog

Traktor

Bulldogsschoop

Schuppen, in dem der Traktor steht

bummsdisch

plötzlich

bunne

binden

Bunnesja, Bunnesje

Kälbchen (die), das Kälbchen

Burch

Burg

Buune

Bohnen

C

 

 

D

da jeh!

Los!, auf geht’s!

dä lo

der da

dää (ess et)

der, dieser da (ist es)

Daach (dä)

Tag (der)

Daach (dat)

Dach (das)

Däätz

Kopf

dafir

vorher, vorhin

däia

teuer

däie

schieben, drücken

Däikoar

Schubkarre

däister

dunkel (wörtl. düster)

Däiwel

Teufel  

Dämel

einer, der sich dämlich anstellt

dann

aus dem Weg, weg, fort (vgl. hochdt. von dannen)

danoh

danach

Dappes

Tölpel

deefe

taufen  

Deenst

Dienst

Deesch

Teig  

Deppe

Topf

Desch

Tisch

Destele

Disteln

Dier, Dirre

Tür, Türen

Dilldopp

Kreisel (Spielzeug, mit Peitsche angetrieben), auch: lebhafter kleiner Junge

Dippela, Deppelbroda  

Landstreicher

ditsche

anstoßen

ditschele

mit kleinen Schritten vorangehen

Ditzje

Baby

Ditzjesbaas

Hebamme

dofier

dafür, deswegen

Dolk

Qualm, Rauch

dorchnaaß

durchnässt

Dorfbässem

jemand, der jede freie Minute im Dorf unterwegs ist

dou

du

dou roasener Kerl

du schlimmer Bursche

Dräakschepp

Kehrblech

drääsche

dreschen

Dreps

Tropfen

Drepsdrelles

einfältiger Mensch, Tränentier oder trotteliger Mensch

Dunnakäil

Donnerwetter

Dunnawädder

Gewitter

duu

damals

duuche (jätt)

taugen (etwas)

E

eada

eher

Eefel

Eifel (über 5300 km² großes Kulturballungszentrum und grenzüberschreitendes Mittelgebirge nach Belgien, Luxemburg und NRW, nördlich der Mosel)

Eefela

Bewohner der Eifel

eemes

jemand

eeß bi eeß

unverändert

Ehsch

Eiche  

ei kuck lo!

ja schau mal!

Eierschääp

Löwenzahn

ejentlisch

eigentlich   

Enkel

Knöchel

eppes

etwas

Erbesse

Erbsen

erimm

1. herum 2. zeitlich vorbei

eroff

herauf

eroof

herunter

Erpele

Erdbeeren  

estameere

etwas gut behandeln  

et kitt

es kommt

F

Fääsch

Nachgeburt bei Tieren

Fääscht

Ferse  

Fädderbäät

Plümo

Fäier

Feuer

Fäija

Feier

Fälldje

Beet

fänke

fangen

Fänkes spille

Fangen spielen

faster

härter

ferm

kräftig, fest

fersch Woch

vorige Woche

Fesch

Fisch

Fiecht

First

Fischdel

Fichte

fischt

feucht

Fister, Fistere

Fenster, (EZ MZ)

fläje

pflegen

Flämm (de ... )

keine Lust mehr

flämmse

an/ab - brennen von (Haaren/ Holz), zündeln

Flääschte

Zöpfe (Abl. v. flechten)

flaatsche

1. ohrfeigen 2. plump, lässig gehen

Flappes

närrischer Mensch, Spaßvogel, Leichtfuß

Fleesch

Fleisch

fleje

fliegen

Flitscheboore

Flitzebogen

Floa, m. om ~

auf dem Feld (hochdt. Flur, w., Feldflur)

flootze

sich herumtreiben

flot

schnell

Floz

herunter gekommenes Weib

Flu,Fli

Floh, Flöhe

Flutsch

Flügel

flutschisch

glatt, glitschig

Foa [kurzes o]

Furche

foche

heftig atmen, keuchen

Fochmill

Gerät (Gebläse) zum Trennen von Spreu und Getreidekörnern

fohrwerke

umständlich arbeiten

folje

gehorchen (wörtl. folgen)

Fooß, Feeß

Fuß, Füße

Fosenieje

Fastnacht

fouse

stürmen (böiger Wind mit Regen vermischt)

foutele

(beim Spiel) betrügen, falsch spielen

Frääsch

Frosch

fräät

zäh, hart  

Fräck (de ..)

Erkältung  

Fräckert

böser Junge  

fräckt

entzwei, kaputt

Frauläit

Frauen

Fraumensch

Frau

fre

früh

frea

früher

Freedel

Stock oder Knüppel 

Frejoar

Frühjahr 

Frimme

Fremder, Fremde

Froacht

Getreide (wörtl. Frucht) 

frummeneere

beschädigen, verderben

fumme

einen lauten Schlag erzeugen, Tür zuknallen

Funnius

Tunichtgut, durchtriebener Bursche

fussele

Nieseln, leicht regnen  

futschele

1. herumfuchteln 2. nachlässig arbeiten

G

Glooke

Glocken

glucksisch

Huhn zum Brüten bereit (vgl. hochdt. Glucke)

Graaw

Grab

gräile

sich fürchten (vgl. hochdt. graulen)

gräilisch

schrecklich  

Greef

Heu-, Mistgabel

green

grün

Greeß (schien ~)

Grüße (schöne)

Grienschele

Stachelbeeren

Grimmel

Krümel

Groom

Heu im zweiten Schnitt (hochdt. Grummet)

groopisch, mir es et ~

mir ist übel

Grotze

mittelgroße Lavabrocken

Growwe

Graben

gruuß

groß

H

Hä?

Wie bitte, können sie das noch mal wiederholen?

Haafel

Hand voll

Haah rimm!

Zuruf an Zugtiere: links!

Hääp

Langbeil

häi

hier

häddele, sisch ~

brav, artig sein

Häisje

Häuschen

Häkebock

Zecke

Halfscheet

Hälfte  

Hängele

Hosenträger

Hännesjeskoadel

Kordel für Mähmaschine mit Garbenbinder

Hänsche

Handschuhe   

Hanstrouwe

Johannisbeeren

hatter

lauter

Hau

Hacke  

Haublock

unteres Baumstück zum hacken für Kleinholz  

heamedesch, doll un ~

ganz benommen, rammdösig (zu hochdt. Hirn, -mütig)

heckele

mit einer Hacke das Erdreich lockern (z. B. bei Rübensetzlingen)

Heenkel

(kleines) Huhn

Heimoond

Zeit der Heuernte

Heischessa

“Heuscheißer”, kleiner Regenschauer in der Heuernte

Heispringer

Heuschrecke  

Heischtel

Heuboden  

Hellijehäisje

Heiligenhäuschen

heppe

1. hinken 2. hüpfen

Herrst

Herbst

Hessele-Reis

Haselnuss-Zweig

Hett

Hütte

Hetz

Hitze

Hiejel

Hügel

hiere

hören

Hillisch

Polterabend

Himm

Hemd

Himmslappe

Hemdzipfel

hint

Gestern, letzte Nacht

Hoa

Horn

Hoajäns

Wildgänse

Hoar

Haare

Hohn / Hohna

Huhn / Hühner

Hohnaooch

Hühnerauge

holl da jätt

nimm Dir was

Holz haue

Holz hacken

Homme

Kummet (gepolsterter Bügel um den Hals von Pferden)

Honn

Hahn

honne widder säi

am Ende sein, nicht mehr weiter wissen

honnerecks

rückwärts

honnerenanner

hintereinander

hoof

Haufen, viel

Hoot

Hut

Hosbes, m.

unreifer, unselbstständiger Mann

Hotz rimm!

Zuruf an Zugtiere: rechts!

Hou!

Ausruf des Erstaunens, der Überraschung

Hous

Haus

Housjank

Hausflur

Houste

Heuhaufen

Howwa

Hafer

Huhbeena

Weberknecht

huh

hoch

hunnat

hundert

Hunsreck

Hunsrück (bewohnte Hügellandschaft, zu geringen Teilen bis ins Saargebiet reichend, südlich der Mosel)

hutsche

hocken

huttisch

sehr bald

Huurt

Hühnerschlafstange

I

idderije

wiederkäuen  

Ihm

Onkel, alter Mann (vgl. Ohm, Oheim)

im

ihm

inne

unten

innerenanner

untereinander

innischt se ewwischt

drunter und drüber

int

eins

Iwwerbou

Empore  

iwwerenanner

übereinander

iwwermuar

übermorgen

J

werden, geben  

Jääscht

Gerste

jäddelisch

mittelgroß, angemessen

jähnt

gegen  

Jäjent

Gegend

jankisch

gangbar, beweglich

japse

nach Luft schnappen, keuchen

jär

gerne  

jätt

etwas  

jebooge

gebogen

jeboore

geboren

Jedöhns

mehrfach zu gebrauchen z.B. Ärger/diverse Dinge/Krach etc.

Jees

Ziege  

Jeeskann

Gießkanne

jefääscht

gefahren (schnell), gefegt

Jeheschnis

Geborgenheit, Wohlbefinden, Nestwärme

Jelaas

Glas

Jelattäis

Glatteis

Jelees

Spurrille, Rad-, Wagenspur (wörtl. Geleise)

jemällisch

gemächlich, sachte

Jemeeß

Gemüse 

Jemelter

Durcheinander, Gerümpel

Jemodde

Lagen von gemähtem Gras oder Getreide

Jeschear

Zeug

Jesicht

Gesicht

jesoaht (äich hon dir ..)

gesagt (ich hab` Dir ..)  

jesoocht (äich hon däich ..)

gesucht (ich hab` Dich ..)  

jesta

gestern

Jett

Patentante  

jett (et ...)

wird (es ...)  

Jewidda

Gewitter

jewoar jä

eine Neuigkeit erfahren 

Jieh heem!

Geh nach Hause!

Jieh ma fott!

Hör auf mit dem Unsinn!

Jiertel

Gürtel

jiewe

gähnen

Jinsta

Ginster

Jiwwel

Giebel

Joahr

Jahr/Jahre

Joate

Garten  

Joatehäisje

Gartenhäuschen  

Jodde

Partner

joot

gut

jouka

heikel

Jowwel

Gabel  

Juckpolwer

Hagebuttenextrakt  

Juffa

unverheiratetes Fräulein (gerne auch etwas älter)

Juppe

Männerjacke (vgl. hochdt. Joppe)

K

Kääpa

Dachbalken 

Kaapes

Kohl, auch gebraucht für "Unsinn"

Kabäisje

sehr kleiner Raum  

Kabänes

1. großer, schwerer Gegenstand 2. großer, schwergewichtiger Mann 3. Prachtexemplar

Kabelz (schloh)

Rad, Purzelbaum (schlagen)  

käime

stöhnen, jammern  

käitje

bisschen  

Kalänna

Kalender

Kalf, Kalwa

Kalb, Kälber

Kält

Kälte

kalwe

kalben

Kändel

Regenrinne  

Kanick

Bremse am Ackerwagen  

Kannebock

Plattform, gebraucht als Milchkannen-Sammelstelle  

Kanuun

Kanone

Kanuuneowwe

Allesbrennerofen (Kanonenofen

Keddesääsch

Kettensäge

keefe

kaufen  

Keehr

Kurve

kees

kein einziges Mal  

Keestaal

Kuhstall

Keijl

Keil

Kella

Keller

Kellatraap

Kellertreppe

Kerch

Kirche

Kesch

Küche

Kiddel

Kittel

Kiejl (säätze)

junge Rübensetzlinge pflanzen  

Kiesche

Kirschen  

Kinkerlitzje

Kleinigkeit  

Kinnisch

König 

kinnisch

kundig

Kiss de at?

Kommst Du schon?  

Klääfboks

bleibt länger  

Klatschkäs

Quark

Kleejeld

Kleingeld  

Klekker

Murmel

Klie

Klee

Klies

Klöße

Kloater ( en .. Holz)

Klafter (ein .. Holz)  

Klouster

(Vorhänge-)Schloss (lat. claustrum) 

Knäiless

Dickkopf, Dickschädel

knäistisch

geizig  

Knelltje

Knöllchen, Verwarnung im Straßenverkehr  

Knodde

Knoten

knootere

murren, nörgeln, schimpfen

Knoute, Mz.

Hände

knuselisch

unsauber, schmutzig

Knutze

Brocken

Koar

Karre, Wagen, Auto  

Koascht

mehrzähnige Hacke

Kodder

Kater  

Koh, Keh

Kuh, Kühe

Kohflätta

Kuhfladen

Kolle

Kohle  

Koller

rücksichtsloser Mensch

kollerich

verrückt anstellen  

Kolwe

Kolben

komm ees här

komm einmal zu mir  

Kommess

Militär  

kommod

bequem  

Kond, Konna

Kind, Kinder

Kooa

Roggen (Korn)

korre

probieren  

Koßta

Küster

kotzkrimmelekleen schloo

kurz und klein schlagen

Koul

Kuhle, Grube  

Koutzekäpp

Kaulquappen

Kraare

Kragen

Kräiz

Kreuz

Kräizhack

Kreuzhacke

kreesche

weinen

kreje

kriegen  

Krell

Perlenkette

Kressboom

Weihnachtsbaum

Kressdaach

Weihnachten

Kretzmill

Maschine zum Zerkleinern von Rüben und Kohlrabi

kribitzisch

gereizt, schlecht gelaunt

kriddelisch

sehr nervös  

Kroah

Rabe

Kroape

Haken

kroapisch

es geht einem nicht gut

kroude

Unkraut jäten  

Krumper

Kartoffel  

Krumperekließ

Kartoffelklöße

Krumperekooche

Reibekuchen

Krumperesteck

Kartoffelfeld

ku

kommen  

kujeneere

nicht in Ruhe lassen, bedrängen, nerven

Kullerawe

Kohlrübe  

Kumma, Kummare

Gurke, Gurken 

Kump

Tränke, Trog

Kurrel

Kugel

Kuuscht

Kruste (Brot-)  

kuuschtisch

geizig

Kwellmänner, Mz.

Pellkartoffeln

L

Lääfel

Löffel

Laatz

hölzerne Stange

Labbazorsch

endlose, weitschweifige Darlegung / Erzählung

läide

läuten

Läin

Leine

Läis, Lous

Läuse, Laus

Läiskoul

scherzhaft für Genick, Nacken (wörtl. Läusegrube)

Läit

Menschen, Leute

läje

liegen, legen

Lämmesje

Lämmchen

Langfuurt

Holzverbindung - Vorder- mit Hinterwagen beim Ackerwagen  

langsamer (maach die Musik)

leiser (mach die Musik leiser)

langst

entlang  

Lanter

tragbare Laterne, Sturmlaterne

Läwwa

Leber

leddisch

leer

leeft

läuft

leeje

lügen

Leeta

Leiter

leewer

lieber

lefte

heben, anheben (hochdt. lüften = leicht anheben)

licht

leicht

liere

lernen

lo

da

Loda

Luder

lodderisch

lose, locker

loo

da, dort

loofe

laufen

loopisch

lauwarm

Loup, w.

Luke

Lousat

Lausbube

loustere

mit/zuhören  

Loustermetsch

Vorwitznase

louter

immer, ständig

M

Maanhous

Empore in der Kirche (wörtl. „Mannhaus“)

Mäaßa

Messer

Mähl

Mehl

Majusebbetter!

um Himmels willen!

Majuuh!!

höchst überrascht!!

Malässe

Unannehmlichkeiten

Mandschesterboks

Cordhose (Abl. v. engl. Manchester)

Mann, Manne

Weidenkorb, -körbe

Mannskerl

Mann

Manschette hooa

Angst, Respekt haben

Mätzja

Metzger

Meckefräck

Insektenspray

Melisch

Milch

mell

weich, gar gekocht

Mertesdaach

Martinstag

Mertesfäier

Martinsfeuer

Mest

Mist

Metsch

Mütze

Miefeltje

kleiner Bissen, auch: mundgerecht geschnittenes Brothäppchen

mieh

mehr

mielisch

möglich

Mill

Mühle

Moa

Maar

Moaat

Markt

Moampare

Heidelbeeren

Moand, Määnd

Monat, Monate

Modde

Maden

Morje

Morgen (Guten ..)

Morre

Möhren

Moss

Messe

Mosta

Senf, Mostrich

Motta

Mutter

Mottadach

Muttertag

Mottadeer

Muttertier

Moul

Maul

Moulaaf

Großmaul

Moulworfshiejel

Maulwurfshügel

Mousuhr

Feldsalat (wörtl. Mausohr)

mua

morgen (der nächste Tag)

mua morje

morgenfrüh

oh maju

ach herrje

N

nääle

nageln

naaß

nass

nadierlisch

natürlich

nähst

nahe bei

Nähste (dä ..)

Nächste (der ..)

näist

nichts

Näwwel

Nebel

neemes

niemand

neer haale

heftig drücken, auch heftig trinken

neerisch

niedrig

net

nicht

net ze keen

sich nicht trauen, ängstlich

niedisch

nötig, notwendig

Noacht

Nacht

Noas

Nase

Noasäil

Nachtmensch

Noasdesch

Nachttisch

noch ees

nochmal

Nohpa, Nohpisch

Nachbar, Nachbarin

Noß, Neß

Nuss, Nüsse

nou

nun

nou däh

jetzt ist es passiert

Noupe, Mz.

Eigenheiten, Schrullen

Nowwelschnur

Nabelschnur

N

nääle

nageln

naaß

nass

nadierlisch

natürlich

nähst

nahe bei

Nähste (dä ..)

Nächste (der ..)

näist

nichts

Näwwel

Nebel

neemes

niemand

neer haale

heftig drücken, auch heftig trinken

neerisch

niedrig

net

nicht

net ze keen

sich nicht trauen, ängstlich

niedisch

nötig, notwendig

Noacht

Nacht

Noas

Nase

Noasäil

Nachtmensch

Noasdesch

Nachttisch

noch ees

nochmal

Nohpa, Nohpisch

Nachbar, Nachbarin

Noß, Neß

Nuss, Nüsse

nou

nun

nou däh

jetzt ist es passiert

Noupe, Mz.

Eigenheiten, Schrullen

Nowwelschnur

Nabelschnur

O

O dou !?

Ach Du !? (... ist das wirklich wahr?)

oadäije

anschieben  

oadoo

sich anziehen

oastäache

anzünden  

obbenere, sisch ~

sich widersetzen, widersprechen, opponieren

off

offen

Offhelzer, Mz.

Boden über der Tenne (aus Rundhölzern)

offraafe

aufheben

Olle

Gässchen, Winkel, Sackgasse

Ollisch

Öl

Omper

Himbeere

Onnewelt

Schmalseite des Ackers

onnewelts

Am Wendeweg

Ooapack

Griff, Halt

Ooch / Ooche

Auge /-n

oofholle

abnehmen  

oos

unser

Orjel

Orgel

Oua

Uhr

Ouder

Euter

owwe

oben

Owwe

Ofen

owwenanner

aufeinander

owwenoff

im Obergeschoss

udda

oder

P

Päafa

Pfeffer

Pääsch

Wiese hinterm Haus

Paat, Päädje

Patenonkel

Päif

Pfeife

Päin

Schmerz

Panz, Pänz

1. Kind, Bauch 2. Kinder   

Pärd

Pferd

Pärdsdokter

Mediziner mit rauen Behandlungsmethoden (wörtl. Pferdedoktor)

Pärsch

Eingezäunte Wiese

Pärwel

Regenschirm (franz. parapluie)

Pastuur

Pfarrer

Peetje

ein schmaler Pfad  

Peltje

junges Huhn (franz. poule)

pespere

flüstern, wispern

petsche

kneifen

piddele

mit den Fingerspitzen, -nägeln an etw. herumarbeiten

Pieps

Erkältung

Pittasillisch

Petersilie

Pitter

Peter

Pläät

Glatze

plätschnaaß

pitschenass

platt (ich senn ..)

sprachlos (ich bin ..)

Pleseer

Vergnügen

Plohme

Blumen

Plooch

Pflug

Plümo

Federbett (vgl. franz. plumeau)

Poahl

Pfahl

Poat

Tor (vgl. hochdt. Pforte)

pooste

Bäume pfropfen, veredeln

Poss

Post

Priejel

Prügel oder auch Stock

primme

Tabak kauen

Promillewähch

abkürzender Feldweg zwischen dem Ort des Saufgelages und des Heimatortes

Proum

Pflaume

Puddel

Jauche, Pfütze

Puddelslooch

Jauchegrube

Pump

Pumpe

puupse

furzen

Q

Quallese

Fettringe

Quante

große Füße

Quätsche

Zwetschgen

Quetschbäidel

Schifferklavier

R

Räach

Bergabhang

raafe, Krumpere ~

Kartoffeln lesen

Rään

Regen

Rääntonn

Regentonne

Räiper

Hosentasche

Räiwekooche

Reibekuchen

Rämmel

Kuppe, Böschung

Rapp

Reibe

reechere

räuchern

reed

fertig, bereit

Reeme

Riemen  

Reescherhäisje

Räucherkammer  

reescht

erst

Ria

Rohr  

Riaei

Rührei  

richt erouss

gerade heraus

Riddele

Röteln

Rieh

Reh

rieh

roh

Riff

verschorfte Wunde

riss

gerade

riss ous

geradeaus

rissele

schütteln

ritzerut

intensiv rot

roafschidde

schnell trinken, runter schütten

roasdisch

rostig

rolze

sich balgen, raufen

Rond

Rind

rooche

rauchen

roofe

rufen

roppe

1. an etw. reißen, ziehen 2. Unkraut jäten (hochdt. rupfen)

roulisch

grob

Rummel

Rübe

Rummelekoul

Rübenmiete

Runsel

Unterlegscheibe

ruppelisch

uneben

S

Saakdooch

Taschentuch

Sääns

Sense

Säi

Seihe  

Säikump

Schweinetrog

säizisch

versaut

Schääper

Schöpflöffel

schaffe (joh)

arbeiten (gehen)

Schäier

Scheune

Schäirepoort

Scheunentor

Schäiw

Scheibe

schalkisch

heftig, heimtückisch

schaluttere

laut und erregt reden

Schandarm

Polizist

schänne

schimpfen

Schanze bunne

Reisigbündel binden

Schärwele

Scherben

Schäselong, s.

Liegesofa (franz. chaise longue)

schecke, sisch ~

brav, artig sein (vgl. hochdt. sich schicken)

Scheeß

altes Auto

Schell

Klingel oder Glocke

schelle

klingeln

Schelmesteck

einen Streich aushecken

schenne

schimpfen

Schepp

Schaufel, Schippe

Schesser

Angsthase

schien

schön

schiepse

quietschen

schilkse

schielen

schippele

rollen

Schlääp

Schlaufe

Schläita

1. (in die Haut eingedrungener) Holzsplitter 2. dürrer Mensch

Schlawittje (om … holle)

Kragen (am … packen)

Schleks, m.

Schluckauf

schlie Zänn

empfindliche Zähne nach dem Essen einer sauren Frucht

Schliene

Schlehen

Schlienebix

historische Softairwaffe aus nachwachsenden Rohstoffen

Schliffje

schmaler Pfad zwischen zwei Häuserwänden

Schliwwere, Schliwwerschja

dünn gespaltenes Holz

schloah

schlagen

Schloat

Salat

Schloaterfaas

Schleifsteinbehälter (Kuhhorn), mit Wasser gefüllt (beim Mähen mit der Sense erforderlich)

schlouche, Eier ~

rohe Eier aussaugen

schlouchisch

wählerisch beim Essen

schluddere

schlittern (auf Eis)

Schmäa

1. Butterbrot  2. Mus

Schmackes

Kraft

schmeerwarm

schwül, feuchtwarm

Schmek

Peitsche

Schmess

Haue, Prügel

Schmuuh (maache)

etwas herausholen, abzweigen (z.B. bei einem Verkauf)

schnääkisch

naschhaft, auch: wählerisch beim Essen

Schnäl

Schnecke

schneese

naschen

Schnie

Schnee

schnippele

kleinschneiden z. B. Bohnen siehe auch “frazele”

schnischte

schneien  

Schniss

Mund, Schnauze

de Schniss schwooade

viel und großmäulig reden

Schnopp

Schnupfen 

Schnorres

Schnurrbart

Schnowwel

Schnabel

schommelisch

schimmelig

Schoof

Schaf du!

Schooh

Schuhe

Schoop

Schuppen  

Schooster

Schuster

schorje

1. fahren 2. Waldarbeiter Baumstämme rücken

Schorschtel

Schornstein, Kamin

Schorschtelfäja

Schornsteinfeger  

Schott

Regenguss (zu hochdt. schütten)

Schottel

Schüssel

schoudere

schaudern

schouderhaft

schauderhaft

Schoute (dou ..)

Narr (du ..)

Schouw (Rään, Schnie)

Schauer (Regen, Schnee)

Schräif

Schreibstift   

Schräiner

Schreiner

schroo

1. hässlich 2. schlimm, böse 3. Wetter schlecht 4. verstärkend schroo däier = sehr teuer

schroo Wädder

Mistwetter

Schrootz

Getreideschrot

Schrootzmill

Schrotmühle

Schrouwe

Schrauben

Schuuß

Schoß

schwär

schwer

Schwäsda, Schwäsdere

Schwester, die Schwestern

Schweijn

Schwein

schwoarde

verprügeln

Schwoat

Schwarte

Schwooadlappe

Schwätzer, Großmaul

Schwoora, Schwääjisch

Schwager, Schwägerin

schwunkisch

schwach

sebascht

reichlich, mehr als genug

Seechommes

Ameise

Seel

Seil

seesche

pinkeln

Seijfräaße

gewärmte Mahlzeit für Schweine 

Sell

fließender Speichel

Sellläppje

Schlabberlätzchen

Selpah

Rest (z.B. im Glas)

siddisch; do siddisch

langsam; mach langsam

Siff

Sieb  

Sillschäit

(Teil des) Sielengeschirr(s), Zugholz

simmeleere

grübeln, sinnieren (nicht simulieren = vortäuschen)

Solper

dreckige Brühe  

Sopp

Suppe

Sou, Seij

Sau, Säue

Soubäidel

Schmutzfink, Schweinigel

soufe

saufen

Soulädder

Dreckspatz  

soure Kaapes

Sauerkraut

souwa

sauber

Späis

Mörtel (vgl. hochdt. Speise)

Späissbitt

Mörtelkübel

Spengel

Sicherheitsnadel (vgl. Spange) (franz. épingle?)

spille

spielen  

Spilljescheer

Spielzeug (wörtl. Spielgeschirr)

Spintje

Speisekammer

spoutze

spucken

spreede, Mest ~

Mist auf dem Feld verteilen (vgl. hochdt. spreiten)

sprenze

spritzen

Sprenzkeaz

Wunderkerze

sprooche

sich unterhalten

Staal

Stall

stäipe, sisch ~

1. (sich) stützen 2. sich sträuben

Stampes

Brei, Matsch, Bodensatz

Stänn

Stände, Kirmes- Markt-Buden

Stea

Stier

stearisch

brünstig

Steck

1. Stück 2. Feld, Acker

Steckeltje

1. Stückchen 2. kleine Geschichte, Anekdote

Steen

Stein(e)

steene Deppe

Topf aus Steingut

Steenollisch

Petroleum (wörtl. Steinöl)

Stellaasch

Regal

stelpe

stülpen

stinkisch

ziemlich sauer

Stiwwell

1. Stiefel 2. umzäunte Schafweide

stooche

Ofen/Herd (an)heizen, Holz nachlegen, das Feuer schüren (vgl. hochdt. stochern)

stoonsfooß

stehenden Fußes, sofort

stoppe

stopfen

Storraks

ungelenker, schwerfälliger Mensch, Starrkopf

storraksisch

ungelenk, stur

Strangk

Angst, Respekt vor jemandem haben

Streijwoohn

Winterdienstfahrzeug

Streiselskooche

Streuselkuchen

Strieh

Stroh

strieze

stark beanspruchen

Stroos

Straße

strowwele

strampeln

Strunzbeijdel

Angeber

strunze

angeben

Stuff

Stube, Wohnzimmer

stumpisch

stumpf

Stuus (en)

Weile (eine)

Summer

Sommer  

Sunn

Sonne

sunnes (sich ... oardoh)

sonntags (sich sonntagsmäßig anziehen)

Sunnesboks

Sonntagshose

Sunneshimm

Sonntagshemd

T

emes een ~

jmdm. eine runterhauen

tachtele

ohrfeigen

Tannezaape

Tannenzapfen

Tant

Tante

tespodeere

sich (mehr oder weniger) streiten, diskutieren

Tie

Tee

tieje

tauen

Tohpert

Tölpel

tooke

1. tasten 2. sich tastend vorwärtsbewegen

Toopert

ungeschickter Mensch

toopisch

ungeschickt

tottele

stottern

Traap

Treppe

träi

trocken 

träie

trocknen

trakdeere

traktieren

träntele

nicht fertig werden

Troufel

Maurerkelle  

Trulla

merkwürdige Frau

Trummsääsch

Zugsäge (mit zwei Griffen)

tubacke

schlagen, verprügeln

tummele (sich)

sich beeilen

tuschur 

immerfort (französisch: toujour)

Tuut, Tietje

Tüte, Tütchen

tuutschisch

verkühltes Sitzen

U

Uaze

(auf dem Teller hinterlassene) Essensreste

udda

oder

Uhre

Ohren

Uhreschlepper

Ohrwurm ( Insekt)

un

und

unjesäänt

schlecht gelaunt

Unkel

Onkel

V

vabuust

1. z. B. Finger entzündet 2. trotzig, verstockt 3. versessen, verbissen 4. bösartig

vadummbäidele

verspotten, einen nicht für voll nehmen

vahouse

verlegen, verschlampen

vajoddere

1. in Ordnung bringen 2. versorgen 3. Gemüse, Obst verarbeiten

vakaalt

erkältet

vakahle

Pflanzen erfrieren

vakeat

falsch, verkehrt

vaknuddele

unordentlich zusammendrücken

valangere

Heimweh haben

vapänze, sisch ~

übermäßig essen, sich den Magen überfüllen

Vatta

Vater

Vattadaach

Vatertag

Vee

Vieh

verschaweneere

verunstalten

Vieltje

Vögelchen

vier am Enn

vorne am Ende

vierdroo

vertragen

vierecks

vorwärts

Viezkopp

Jemand der gerne Viez trinkt

Visematentjer

Dummheiten

Vurrel

Vogel

W

Waake, Waakes

Großer Feldstein

waakrisch

wach

Wäärtes (sich ... oardoh)

Werktags (sich ... anziehen)

Wäärtesboks

Werktagshose

Wäärteshimm

Arbeitshemd, Werktagshemd

wääsche

waschen

Wääspele

Wespen

Waaßa

Wasser

Waaßakronne

Wasserhahn

Wäatschaft

Wirtschaft

Wähsch

Weg

wäile

jetzt

Wäin

Wein

wäise

zeigen

Wäißbänner

Anstreicher

Wall

Ackerwalze

wantroose

1. unbändig wütend 2. von allen guten Geistern verlassen

Watz

Dickkopf

Weckelditzje

Wickelkind

Week

Docht (vgl. engl. wick)

weeke

schlagen, jmdm. eine runterhauen

weest

hässlich, böse, schlimm

Weez

Weizen

Weld

Wild, das

well

wild

Wellschwäin

Wildschwein

wenzele

seitlich rollen

wiensch

in sich verdreht, verzogen

winnisch

wenig  

Wiss

Wiese

Wissboom

Wiesbaum: Stange zum eindrücken bzw. festhalten des Heues auf einem Wagen

Woart

Wort

Wonnta

Winter

Woohn

Wagen

workse

würgen

Wosem

Rasen

wuddele

zappeln, zucken, sich winden

Wunna

Wunder

Wutz

Schwein, Ferkel

Wuuscht

Wurst

Z

Zaape

Zapfen

Zaapebräät

Kleiderhaken, Garderobe

zäidisch

reif

Zäidung

Zeitung

Zäit

Zeit

Zeddel

Zettel

Zeeneräi

Gemarkung

ziddare

zittern

ziepse

Wasser als dünnes Rinnsal herauslaufen, tröpfeln

Zigga

Zigarre

Ziroop

Grafschafter Goldsaft

zo

geschlossen

Zomma

Zimmer

Zommamaan

Zimmermann

Zoores

Aufstand  

Zoun

Zaun

Zuch

Zug

Zuckerstentje

Bonbon (wörtl. Zuckersteinchen)

Zuut

Kannenausguss

Zuut

Tülle

Zweizänner

Hacke/Heugabel mit zwei Zähnen

zwien

zwei

zwien, m.

zwei

Zwiwwel

Zwiebel

Ortsgemeinde Filz

Ortsbürgermeister Helmut Römer

Am Hinnig 2
56766 Filz

Tel.: 02677 - 650

Mail:

Links

Veranstaltungen

Wetter